Rückertkreis Bad Rodach: Kultur in der Kurstadt

 

Bereits im Eingangsbereich zum "Haus des Gastes", das einst als Jagdschloss der Coburger Herzöge erbaut worden war, erwecken zwei Vitrinen mit wechselnden Ausstellungen Ihr Interesse:


Vitrine im Eingangsbereich mit wechselnden Objekten

In einer weiteren Vitrine sind die Bücher der Schriftenreihe des Rückertkreises Bad Rodach ausgestellt.
Der Vorraum des eigentlichen Museumsbereichs im zweiten Obergeschoss ist dem Namensgeber des Rückertkreises Bad Rodach, dem Dichter und Orientalisten Friedrich Rückert gewidmet.


Friedrich Rückert

 

In fünf weiteren, liebevoll gestalteten Räumen finden Sie die Präsentation zur Geschichte Rodachs. Dargestellt sind u.a.:

  • Vor- und Frühgeschichte
  • Das Grafengeschlecht der Henneberger


Henneberger Schautafel

  • Die Reformationszeit
  • Die Zeit des 1. und 2. Weltkrieges
  • Handwerk in Rodach
  • Die Schmiedewerkstatt


Schmiede

 
  • Die Industrialisierung Rodachs:
    Erzeugnisse der Feinsteingutfabrik Max Roesler, der Fabrik für mechanische Schaustücke Christian Hofmann, der Firmenfamilie Habermaaß-Wehrfritz (Holzspielzeug, Kindergartenausstattungen u.v.a.m.) und Papoiermachéfiguren aus der Produktion mehrerer Kleinbetriebe im 19. Jh.


Figuren aus Pappmaché

 

  • Die Entwicklung des Thermalbades


Thermalbad

 

Logo